Stecklingsvermehrung für Anfänger

Der Begriff Steckling bezeichnet einen beblätterten Zweig einer Pflanze - bevorzugt jung - der durch Bewurzelung vermehrt wird.

Es gibt verschiedene Arten von Stecklingen. Bei verholzten Mutterpflanzen spricht man von Steckhölzern. Nur bei weichen Pflanzenteilen spricht man vom Steckling.


Als Sonderform des Stecklings gibt es noch den Wurzelsteckling der aber seltener zur Vermehrung benutzt wird.

Interessant für alle Menschen die sich mit der Vermehrung über Stecklinge interessieren sind Pulver und Pasten auf Hormonbasis die die Ausbeute an Pflanzen stark erhöhen können.

Sehr wichtig ist außerdem der Zeitpunkt des Schneides der Stecklinge, denn vor allem vegetative Pflanzen (im Wachstum befindlich) eignen sich für die Vermehrung. Blühende Pflanzen eignen sich weniger für die Vermehrung.

In dringenden Fällen, wenn z.B. die Mutterpflanze abstirbt, wird natürlich auch in ungünstigen Situationen ein Steckling geschnitten, dies sollte allerdings die Ausnahme bleiben.

Wer dazu noch Dinge wie Temperatur, sauberes Gerät, Aussaaterde und ausreichend Wasser berücksichtigt, der wird mit dieser Methode großen Erfolg haben, denn die Pflanzen sind nach der Bewurzelung schon relativ groß.

Dazu kommt, dass man bei der Vermehrung über Stecklinge die Eigenschaften der Mutterpflanze sozusagen klont und damit weiß, welche Eigenschaften die ausgewachsene Pflanze entwickeln wird.

Linktipp: Anleitung zum Ziehen im Mini Gewächshaus